Methoden und Anwendungen der Fernerkundung als Beiträge zur nachhaltigen Entwicklung

Wann: 4. & 5. Oktober 2018 - Wo: Pädagogische Hochschule Heidelberg

  • Abteilung Geographie – Research Group for Earth Observation (rgeo) - UNESCO-Lehrstuhl für Erdbeobachtung und Geokommunikation an Welterbestätten und Biosphärenreservaten
  • Deutsche Gesellschaft für Geographie (DGfG)
  • Arbeitskreis Auswertung von Fernerkundungsdaten
  • Deutsche Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation (DGPF)

Arbeitskreis Fernerkundung Download Programm der Veranstaltung Arbeitskreis Fernerkundung Download Flyer zur Veranstaltung

Poster

akfe sitzung 2018 heidelberg poster plakat holtgrave
Erfassung der Landnutzungsintensität von Dauergrünland in Deutschland mit Sentinel-1 SAR-Zeitreihen [Abstract]

Ann-Kathrin Holtgrave
Ländliche Räume, Thünen Institut, Braunschweig

 

akfe sitzung 2018 heidelberg poster plakat oehmichen
Wie können Satelliten, Drohnen & Co dem nachhaltigen Waldmanagement und -monitoring dienen? [Abstract]

Katja Oehmichen1, Andreas Bolte1, Johannes Brötz2, Markus Höhl1, Till Kirchner1, Susann Klatt1, Stuart Krause1, Matthias Neumann1, Jens Wiesehahn1, Sebastian Schnell1, Wolfgang Stümer1

1 Thünen-Institut für Waldökosysteme
2 Technische Universität Darmstadt, Institut für Fluidsystemtechnik

 

akfe sitzung 2018 heidelberg poster plakat rabe jakimow thiel van der linden hostert
EnMAP-Box 3 – a QGIS Plugin to explore and process imaging spectroscopy data [Abstract]

Andreas Rabe1, Benjamin Jakimow1, Fabian Thiel1, Sebastian van der Linden1 and Patrick Hostert1,2

1 Geography Department, Humboldt-Universität zu Berlin
2 Integrative Research Institute on Transformations of Human-Environment Systems (IRI THESys), Humboldt-Universität zu Berlin

 

Donnerstag, 04. Oktober 2018


09:00 - 10:00 Parallele Workshops

Ein Verzeichnis ist kein Datenmanagement –Rasterdatenhaltung und -verarbeitung in Mosaikdatensätzen

Malte Sohlbach. Esri Deutschland GmbH

Geodaten ganz einfach mobil erfassen und im Web Browser analysieren: Ein Workflow mit der Hexagon Smart M.App Plattform
Ruth Leska. GEOSYSTEMS

 

Ab 08:30 Registrierung


10:15 - 10:30 - Begrüßung
Alexander Siegmund, Leiter der Abteilung Geographie, Pädagogische Hochschule & Universität Heidelberg und Sprecher des AK Fernerkundung



10:30 -11:30 - Anwendervorträge

  • Wie kommt die Intelligenz in die Software?
    Malte Sohlbach. Esri Deutschland GmbH.

  • Frischer Wind für ein bekanntes Thema – Klassifikation 4.0 [Präsentation]
    Ruth Leska. GEOSYSTEMS.

 

11:30 - 12:00 Kaffeepause

 

12:00 - 13:00 - Vorträge

  • Frühwarnsignale aus Zeitreihenanalysen – Das Beispiel der Zentralasiatischen Tugai-Auwälder mit MODIS NDVI Daten [Abstract] [Präsentation]
    Christian Schulz & Birgit Kleinschmit. Technische Universität Berlin, Geoinformation in Environmental Planning Lab
     
  • Welchen Einfluss hat das Klima auf die Entwicklung von borealen Wäldern in den semiariden Regionen der Mongolei? – Kombinierte Analyse mesoskaliger Fernerkundungsdaten mit digitalen Klimadatensätzen [Abstract] [Präsentation]
    Michael Klinge & Stefan Erasmi. Geographisches Institut der Georg-August-UniversitätGöttingen, Abteilung Physische Geographie – Ökosystemmanagement

  • Land unter Stress – Erdbeobachtung als Support Tool für die Internationale Agenda [Abstract]
    Valerie Graw, Adrian Strauch & Klaus Greve. Zentrum für Fernerkundung der Landoberfläche (ZFL), Universität Bonn.

 

13:00 - 14:00 Mittagspause


14:00 - 14:45 - Keynote

  • Fernerkundung für Landwirtschaft und Ernährungssicherheit
    Ursula Geßner. Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum


14:45 - 15:45 - Vorträge

  • Fernerkundung von Kohlenstoff und Degradation in Tibet: Ein Beitrag zur Nachhaltigkeitsdiskussion der aktuellen Bewirtschaftungsformen [Abstract]
    Lukas Lehnert, Per-Marten Schleuss, Georg Miehe, Jörg Bendix & Yakov Kuzyakov. Laboratory for Climatology and Remote Sensing, Faculty of Geography, Universität Marburg
     
  • Characterizing postdeforestation land use intensity in the Brazilian Amazon using dense Landsat time series [Abstract] [Präsentation]
    Benjamin Jakimow, Sebastian van der Linden & Patrick Hostert. Geography Department, Humboldt-Universität zu Berlin
     
  • Fernerkundliche Erfassung der Vegetationsstruktur für eine Quantifizierung von Ökosystemleistungen durch Marschpflanzen [Abstract]
    Görres Grenzdörffer, Florian Beyer & Maike Heuner. Universität Rostock, Professur für Geodäsie und Geoinformatik

 

15:45 - 16:15 Kaffeepause

 

16:15 - 17:15 - Vorträge

  • Schätzung von Bestandsstrukturen über Laub- und Nadelwälder mit Hilfe von bistatischen TanDEM-X Aufnahmen [Abstract]
    Daniel Baron, Michael Schlund, Paul Magdon & Stefan Erasmi. Geographisches Institut der Georg-August-Universität Göttingen
     
  • Fernerkundliche Erfassung von Nebelökosystemen der chilenisch-peruanischen Küstenzone [Abstract] [Präsentation]
    Julia Schumacher, Anne Schneibel, Alexander Siegmund & Camilo del Rio. Abt. Geographie – Research Group for Earth Observation (rgeo), Pädagogische Hochschule & Universität Heidelberg, Universität Católica de Chile
     
  • Primärwalddegradation unter dem Einfluss von Landnutzungsintensivierung in Südostasien [Abstract] [Präsentation]
    Eva Wickert, Ulrich Honecker & Jochen Kubiniok. Physische Geographie und Umweltforschung, Universität des Saarlandes


Ab 19:00 Abendessen

 

 

Freitag, 05. Oktober 2018


09:00 - 09:45 - Keynote

  • The Copernicus space data ecosystem [Präsentation]
    Emanuele Barreca, Policy Officer – Space Data for Societal Challenges and Growth, European Commission

 

09:45 - 10:25 - Vorträge

  • Nachhaltige Entwicklung und neue Medien: Erdbeobachtung im Schulunterricht [Abstract] [Präsentation]
    Andreas Rienow, Johannes Schultz, Henryk Hodam, Claudia Lindner, Annette Ortwein, Fabian Selg & Carsten Jürgens. Ruhr-Uni-Bochum, KEPLER/FIS/ESERO

  • Space2Place: Earth Observation to empower UNESCO site stakeholders [Abstract] [Präsentation]
    Tobias Matusch & Alexander Siegmund. Abt. Geographie – Research Group for Earth Observation (rgeo), Pädagogische Hochschule & Universität Heidelberg

 

10:25 - 10:50 Mittagspause


10:50 - 11:50 - Anwendervorträge

  • SAR als Service – Bereitstellung von SAR-Analytik für Enterprise- und Cloud-Umgebungen [Präsentation]
    Thomas Bahr. Harris Geospatial Solutions GmbH

  • Hoch-automatisierte Erkennung von Müll auf Meeren und Flüssen [Präsentation]
    Ralph Humberg. Tama Group GmbH


11:50 - 12:50 - Vorträge

  • Status-Update DEMMIN: In-situ Messungen für ein fernerkundungsbasiertes landwirtschaftliches Monitoring [Abstract] [Präsentation]
    Christopher Conrad, Nima Ahmadian, Erik Borg, Cornelia Gläßer, Christian Hohmann, Christian Hüttich, Sibylle Itzerott, Holger Maaß, Klaus-Dieter Missling, Christiane Schmullius, Sina Truckenbrodt & Daniel Spengler. Institut für Geographie und Geologie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg.
     
  • Neue Fernerkundungsdaten für humanitäre Einsätze – wie multisensorale Analysen helfen können [Abstract] [Präsentation]
    Barbara Riedler, Andreas Braun, Stefan Lang & Lorenz Wendt. Interfakultärer Fachbereich für Geoinformatik – Z_GIS, Universität Salzburg.
     
  • Semantic data cubes for EO indicator extraction from big EO data [Abstract] [Präsentation]
    Dirk Tiede, Hannah Augustin, Martin Sudmanns & Andrea Baraldi. Department of Geoinformatics – Z_GIS, Universität Salzburg.

 

12:50 - 13:10 - Resümee und Ausblick

 

13:10 - 14:00 Lunchpause

 

14:00 - 15:00 - Workshop

  • Der ENVI Modeler – Benutzerdefinierte Arbeitsabläufe für die fernerkundliche Bildverarbeitung
    Thomas Bahr. Harris Geospatial Solutions GmbH


15:00 – Ende