PhD (Klimatologie, Klimaökologie und/oder Fernerkundung) gesucht im Teilprojekt A1 des LOEWE Schwerpunkts Tree-M


Project A1: Spatial and temporal monitoring of leaf and tree status, and environment

Interrelations between environmental factors, the leaf microbiome and generated secondary metabolites across-scales (leaf to crown) are to date poorly understood. We will use microclimate observation and modelling to understand the climatic environment of the leaf microbiome. Further, we will apply high resolution proximate hyperspectral sensing of single leaves to derive leaf traits as a resource for the microbiome. Finally, we will combine imaging techniques of other subprojects with hyperspectral sensing to determine and upscale information on the leaf microbiome (abundance, diversity) and its secondary metabolites.

 

A position for a doctoral student is available in this project.

Candidate profile specific to this project: Required is a MSc degree or equivalent university degree in physical geography or a related field and Experience in climatology and remote sensing. Beneficial is experience in field and lab work and geoinfomatics as well as knowledge in programming (Python) and machine learning and experience in microbiological research.

 

Kontakt: Prof. Dr. Jörg Bendix, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Gruppen-Ausschreibung zur Bewerbung für alle Stellen befindet sich unter stellenangebote.uni-marburg.de

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet vielfach ausgezeichnete Lehre für rund 22.000 Studierende und stellt sich mit exzellenter Forschung in der Breite der Wissenschaft den wichtigen Themen unserer Zeit.

Im Forschungscluster Tree-M sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf 3 Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, insgesamt 9 Teilzeitstellen (65 % der regelmäßigen Arbeitszeit) als

Qualifizierungsstellen mit dem Ziel der Promotion

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

IHRE AUFGABEN:

  • Sie führen bahnbrechende Forschung an der Schnittstelle von Mikrobiologie und Umweltwissenschaften durch. Kurze Projektbeschreibungen finden Sie auf der Tree-M Website

  • Sie wenden modernste Technologien und Methoden an, z. B. Fernerkundung, hochauflösende Hyperspektral- und Proximity-Sensorik, (Meta-)Genomik, (Meta-)Proteomik, Metabolitenprofilierung, Fluoreszenz- und Elektronenmikroskopie einschließlich hochauflösender Methoden, Massenspektrometrie, strukturelle Molekularbiologie, Gentechnik und synthetische Biologie, computergestützte Biologie, maschinelles Lernen und Modellierung

 

Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG.

IHR PROFIL:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) in den Fächern Mikrobiologie, Biochemie, Ökologie, Geografie, Bioinformatik oder einem verwandten Gebiet

  • ausgeprägtes Interesse an der Erforschung der dynamischen Zusammensetzung und Funktion der bakteriellen Blattmikrobiota und ihrer (a)biotischen Wechselwirkungen auf verschiedenen räumlichen und zeitlichen Skalen

  • Sie sind motiviert, kreativ und kritisch denkend

  • gute Kommnikationsfähigkeiten

  • fließende Englischkenntnisse 

Die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung (z. B. ein Promotionsprojekt auf den Gebieten der Mikrobiologie oder Ökologie) wird erwartet.

 

Die Philipps-Universität unterstützt die professionelle Entwicklung von Nachwuchswissenschaftler*innen durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Personalentwicklung.

 

Kontakt für weitere Informationen
Prof. Dr. Anke Becker
Tel. +49 6421-28 24451 - Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) bis zum 22.02.2022 unter Angabe der o. g. Ausschreibungs-ID in einer PDF-Datei an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 
 

Quelle und weitere Informationen zu dieser Ausschreibung stellenangebote.uni-marburg.de.